10 Filme über Empathie und Mitgefühl, die du kennen musst

10 Filme über Empathie und Mitgefühl, die du kennen musst

Filme über Empathie und Mitgefühl

In den schwierigen und turbulenten Zeiten unserer Menschheit ist eine umfassende Darstellung der grundlegendsten Gebote der Akzeptanz und Empathie im Menschen immer notwendiger.

Vor diesem Hintergrund haben wir zehn hervorragende Filme zusammengestellt, die mit Akzeptanz und Empathie arbeiten und dabei starke Geschichten verwenden, die verschiedene Emotionen beim Zuschauer auslösen.

Los geht’s mit der Liste!

Nr. 10. Dead Man Walking

Ein Gefangener, der in der Todeszelle hingerichtet werden soll, findet in der Gestalt einer Nonne die Instanz, die ihn dazu bringt, sich mit seiner schweren Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Der Film wird von einer kühlen Atmosphäre der Missbilligung einer Vergangenheit beherrscht, die Leben verurteilt hat, und arbeitet immer mit dem Geheimnis um die Schuld oder Nichtschuld des Gefangenen, für die er angeklagt wird.

Die herausragende Leistung geht hier an Susan Sarandon, die in der Rolle der Nonne eine bewegende Performance abliefert.

Nr. 9. Mary and Max

Der Film erkundet die Freundschaft zwischen einem alten Herrn und einem kleinen Mädchen, beide eingebettet in eine einsame und langweilige Routine.

Das Werk nährt eine melancholische Aura für die Entwicklung der Handlungsereignisse, ist süß und sanft und bringt unangenehme Komponenten des menschlichen Lebens auf eine schöne, fast poetische Weise.

Nr. 8. Malcolm X

Basierend auf dem Leben von Malcolm X, zeigt die Handlung die wichtigsten Ereignisse einer der größten Figuren des zwanzigsten Jahrhunderts.

Mit einer Dauer von mehr als drei Stunden folgt der Film einem rustikalen Muster des Rhythmus, mit einer Geschichte, die sich langsam bewegt und dabei versucht, jedes Konzept, das vollständig durchgegangen wird, explizit zu machen.

Diese Entscheidung, den Film langsam angehen zu lassen, ist weit davon entfernt, ein limitierender Faktor zu sein, und macht die Erfahrung des Zuschauers nur tiefer und substanzieller.

Erwähnenswert ist auch die großartige Leistung von Denzel Washington als Protagonist des Werks.

Nr. 7. Der Elefantenmensch

Ein Arzt entdeckt die Gestalt eines jungen Mannes, der als einfacher Zirkus-Clown völlig entstellt ist.

Da er in diesem Individuum ein einzigartiges Talent erkennt, beschließt der Arzt, dem Mann zu helfen und ihm ein ganz neues Leben zu geben.

Traurig und konzeptionell verstörend hinterfragt der Film die zerstörerischen gesellschaftlichen Werte, die in den unterschiedlichsten Individuen stecken, und provoziert den Zuschauer mit packenden Szenen.

Nr. 6. Das Meer in mir

Ein querschnittsgelähmter Mann kämpft um das Recht auf Sterbehilfe und die Beendigung seines Lebens.

Der Film gewinnt seine Substanz gerade dadurch, dass er diesen traurigen Kampf des Mannes erkundet und dabei immer wieder das konterkariert, was in seinem Leben positiv geblieben ist.

“Das Meer in mir” ist ein extrem trauriger Film, der ein rustikales Sammelsurium normaler Menschen zum Leben erweckt.

Er behandelt auch das kontroverse Thema der Euthanasie und das einfache Recht auf Freiheit.

Nr. 5. My Week with Marilyn

Der Film fängt einige kurze Momente im Leben von Marilyn Monroe ein und bringt einige wertvolle Fragmente über das unangepasste und gleichzeitig unwiderstehliche Verhalten einer der großen weiblichen Vertreterinnen des Kinos des 20. Jahrhunderts.

‘My Week with Marilyn’ ist eine unersetzliche Mini-Biografie, mit Szenen und Story-Konstruktionen, die die Aufmerksamkeit des Zuschauers von Anfang bis Ende fesseln, ganz zu schweigen von der großartigen Leistung von Michelle Williams als Protagonistin.

Nr. 4. Ist das Leben nicht schön?

Ein Mann, entmutigt von den Wegen seines Lebens, erhält den Besuch eines Engels, der ihm zeigt, wie das Leben seiner Freunde und Verwandten wäre, wenn es ihn nicht gäbe.

Mit dem legendären James Stewart in der Hauptrolle, zeigt der Film den “überzeugenden” Faktor des menschlichen Lebens in einer optimistischen und denkwürdigen Handlung.

Nr. 3. Good Morning, Vietnam

Ein Radiosprecher wird vom Militär beauftragt, ein tägliches Programm zu senden, um die amerikanischen Truppen zu unterhalten.

Am Anfang der Szenen immer eine leichte Aura ausstrahlend, ist “Good Morning, Vietnam”, unter der Regie des großen Barry Levinson, eine Perle der 1980er Jahre, die einen ungestümen Robin Williams auf die Bildfläche bringt.

Nr. 2. Asphalt-Cowboy

Ein junger Mann aus einer Kleinstadt beschließt, das Leben in einer großen Metropole auszuprobieren, in der Hoffnung, die Qualität seines täglichen Lebens zu verbessern und gute Jobs zu finden.

Die Realität des Ortes entpuppt sich jedoch als weit weniger angenehm, als er erwartet hatte.

Nun liegt es an ihm, die auftretenden Schwierigkeiten zu überwinden, wobei er auf die Hilfe eines frustrierten Hochstaplers angewiesen ist.

Der Film macht auf traurige Weise deutlich, wie der Mensch psychisch erschüttert wird, wenn er mit einer sehr großen Enttäuschung konfrontiert wird.

Darüber hinaus zeigt er aber auch, wie wir es schaffen, die unterschiedlichsten Probleme zu überwinden, wenn wir uns für die Freundschaft entscheiden.

Nr. 1. Oben

Nach dem Tod seiner Frau beginnt ein alter Mann eine Reise durch verschiedene Orte in seinem Haus, ausgestattet mit Luftballons, und hat als ungewöhnlichen Begleiter ein Kind.

“Oben” geht über die einfache Unterhaltung hinaus und schafft es, dem Zuschauer mehrere positive Konzepte über den menschlichen Bogen in der Welt zu erklären.

Teilen