8 Dinge, die man nie in einer Beziehung sagen sollte

8 Dinge, die man nie in einer Beziehung sagen sollte

Einen kühlen Kopf zu bewahren

Die meisten von uns haben einen Streit miterlebt oder waren Teil eines Streites, der aus dem Ruder gelaufen ist. Wenn die Emotionen hoch kochen, sagen und tun Menschen Dinge aus Wut, Ärger oder Frustration, die sie später gerne zurücknehmen würden.

Ein wichtiger Teil einer gesunden Beziehung ist die Fähigkeit, widersprechen zu können und dabei einen kühlen Kopf zu bewahren. Etwas zu sagen, um den Partner absichtlich zu verletzen oder zu erniedrigen, wird das Problem nicht lösen.

Es könnte sogar irreversiblen Schaden anrichten. Wenn du das nächste Mal einen Streit mit deinem Partner hast, denk daran, diese Schlüsselwörter zu vermeiden.

Hier sind 8 Dinge, die man nie in einer Beziehung sagen sollte

1. “Du übertreibst es”

Wenn du deinem Partner sagst, dass er oder sie übertrieben reagiert, deutet das darauf hin, dass seine oder ihre Gefühle keine Rolle spielen.

Wenn sie verärgert sind, sind die Emotionen bereits geladen.

Mach die Dinge nicht noch schlimmer, indem du die Gefühle, die sie haben, abwertest. Erkenne stattdessen den Schmerz, die Frustration oder die Wut an. Höre zu, wenn sie oder er es am meisten braucht.

2. “Lass es einfach sein”

Manchmal ist es richtig, wegzugehen, um sich abzukühlen. Aber mitten im Streit zu sagen “Lass es einfach sein” wird das Problem nicht lösen.

Wenn die Dinge zu heiß werden, solltest du und dein Partner eine Pause machen. Aber beende die Diskussion nicht völlig und gib deinem Partner nicht das Gefühl, dass du nicht mehr zuhörst.

3. “Vielleicht sollten wir uns trennen”

Jedes Mal mit dem Ende der Beziehung zu drohen, wenn es einen Streit gibt, ist unreif, verletzend und manipulativ.

Nimm die Beziehung nicht als Geisel, um deinen Willen zu bekommen. Sprich die Dinge wie ein Erwachsener aus, ohne zu drohen, um zu bekommen, was du willst.

4. “Du weißt gar nichts”

Zu seinem Partner zu sagen “Du weißt nichts” ist das Gleiche, wie ihn dumm zu nennen. Musst du deinem Partner wirklich das Gefühl geben, klein oder wertlos zu sein, damit du dich besser fühlst?

Denke daran, dass es möglich ist, auf respektvolle Art und Weise zu widersprechen, ohne mit Beleidigungen um sich zu werfen.

5. “Du bist so ein …..”

Die Verwendung dieses Satzes, gefolgt von etwas Verletzendem oder Erniedrigendem, ist ein klares Zeichen dafür, dass du einfach versuchst, deinen Partner zu verärgern.

Lass einen Streit nicht so weit eskalieren. Vielleicht kannst du dich später entschuldigen, aber du kannst die verletzenden Dinge, die du gesagt hast, niemals zurücknehmen, und dein Partner wird sie vielleicht nie vergessen.

6. “Du bist verrückt”

Seien wir ehrlich. Niemand mag es, wenn man als verrückt bezeichnet wird. Die Emotionen des Partners mögen von Zeit zu Zeit das Beste aus ihnen herausholen, aber das gibt dir nicht das Recht, sie als verrückt zu bezeichnen.

Wenn dein Partner verärgert ist, bitte ihn, dir in aller Ruhe seine Gefühle mitzuteilen und zu erklären, wie er die Situation sieht, anstatt einfach zu ignorieren, wie er sich fühlt.

7. “Es ist gut”

Wenn es nicht in Ordnung ist, tu nicht so, als wäre es das. Deine wahren Gefühle zu verbergen, wird dir nicht helfen.

Wenn du verärgert bist, musst du bereit sein, die Dinge mit deinem Partner zu besprechen, wenn eure Beziehung Bestand haben soll. Deine Gefühle zurückzuhalten und vor dem Problem wegzulaufen, ist nie die Lösung.

8. “Du hast mich im Stich gelassen”

Wenn dein Partner dich enttäuscht, gibt es einen besseren Weg, ihm zu sagen, dass er eine Enttäuschung ist, als einfach zu sagen, dass er eine Enttäuschung ist.

Erläutere ihm genau, wie er dich verärgert hat und warum du dich enttäuscht fühlst. Es gehört nicht zu einer gesunden Beziehung, dass der Partner sich schuldig fühlt. Sprich über die Situation und diskutiere, was in Zukunft anders gemacht werden könnte.


Teilen